Vater


Vater


heute morgen bin ich aufgewacht.

heute hat die trauer mein herz besucht.


ich heisse sie willkommen. die trauer hat sehnsucht und verlangen mit gebracht.

sehnsucht meinen vater zu besuchen,

sehnsucht mit ihm zu reden,

sehnsucht mit ihm zu sein, das verlangen ihn zu umarmen.


die trauer hält die gedanken an meinen vater aufrecht.

sie zeigt mir das die liebe zu diesem menschen nie abbricht.

liebe trauer, du und deine emotionen und gefühle sind immer wieder willkommen.

auch wenn der schmerz fast unerträglich ist, weiss ich,

dass mein vater immer einen platz in meinem herzen hat. danke.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0