Weihnachten


Weihnachten


Heute ist der dritte Advendsonntag.

Noch zehn Tage bis Weihnachten. Wenn ich an Heiligabend denke, schnürt es mir die Kehle zu.

Die ersten Weihnachten ohne meine geliebte Person.

Wenn ich daran denke, weiss ich nicht was ich mit mir selbst anfangen soll.

Ich weiss nicht, wo mit meinen Händen hin.

Ich weiss nicht, was ich als nächstes tun soll.

Ich weiss nicht, was ich sagen soll.

Ich weiss nicht, wo ich genau in diesem Moment stehe oder gehe.

Weihnachten das Fest der Liebe, ohne meine geliebte Person.

Das Fest der Fröhlichkeit, ein  aufgesetztes Lachen und innerlich zerreissen mich meine Gefühle.

Das Fest der Vorbereitungen und im Aussen funktioniere ich nur still daher.

Es soll ja niemand merken, wie es mir geht.

„Du schaffst das schon, du bist stark“.

Es soll ja niemand merken, dass meine Stärke Risse bekommen hat.

Es ist für mich nicht ein Fest der Freude, sondern ein Kampf mit meinem eigenen „Aushalten“.

 

In einer stillen Minute inne halten und ein Zwiegespräch mir der Seele meines geliebten Menschen führen.

Was würdest du jetzt, an dieser vorweihnachtlichen Zeit jetzt wollen?

Was würdest du jetzt sagen oder machen?

Was würdest du dir wünschen zu diesem Fest?

Ich weiss du würdest die Stille und Andacht suchen.

 

Meine Gedanken laufen ins Leere. Unfähig die Antworten zu vernehmen, die mir „vielleicht“ die Seele überbringen will.

Unfähig überhaupt einen klaren Gedanken zu erfassen.

 

Es gibt immer nur einen Gedanken: Du bist nicht mehr bei mir....

Es hämmert ununterbrochen in meinem Kopf, er ist nicht mehr hier, was soll ich hier allein .....

Ich bin gefangen in der eigenen Trauer und in einem Berg von Gefühlen. Gefangen in meinem eigenen Dasein.

Die ersten Weihnachten ohne meinen geliebten Menschen.

Die Sehnsucht, dass diese Tage kürzer als alle andern werden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Theres Sestito (Samstag, 27 Dezember 2014 07:51)

    Liebe Domenica
    Deine arbeit ist bemerkenswert sehr eifühlsam
    dankbar das es dich gibt
    in liebe Theres