Trauer, trau Dich, Du zu sein


 

«Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich leb‘ in euch und geh‘ durch eure Träume.»

Michelangelo

 


Download
Interview im Radio Südostschweiz über meine Arbeit
spirit_online_trauerbegleitung.MP3
MP3 Audio Datei 5.1 MB

Der Verlust eines geliebten Menschen macht viele sprachlos, machtlos und hilflos. Ein Gefühl der Überforderung und Ohnmacht trifft auf viele zu. Trotzdem gehen wie Menschen mit den Lücken, die eine verstorbene Person hinterlässt, sehr unterschiedlich um. Domenica Meier wurde bereits als Kind mit dem Tod konfrontiert und entwickelte ein Feingefühl, mit Trauer umzugehen. Heute arbeitet sie als Trauerbegleiterin und hilft Menschen, den Weg in ein «neues» Leben zu gehen und Ängste zu überwinden. Im Gespräch erzählt sie über ihren facettenreichen und emotionalen Beruf.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In unserer Kultur tun wir uns oft schwer mit dem Tod. Er wird verdrängt, bis er uns unausweichlich gegenüber steht.

 

Der Tod hat viele Gesichter. Für die Auseinandersetzung mit dem Sterben oder dem Tod fehlen oft Mut und Kraft. Verdrängen scheint einfacher zu sein. Und doch holt es jeden von uns irgendwann einmal ein.

 

Auch im Umgang mit dem Tod muss jeder Mensch seinen eigenen Weg finden, was manchen von uns komplett überfordern kann. Es gibt kein Allgemeinrezept, wie wir mit Verlust und Tod umzugehen haben. Jeder trauert auf seine eigene Art und Weise. Allerdings hilft es ungemein, jemanden als Stütze zur Seite zu haben.